BloggerBuLi

Nachlese LIVE: Stuttgart vs. Bremen

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 09/10/2009

Beitrag gesponsort von tom:

Nach hartem Kampf um die Restkarten entern wir den abgesperrten Werderfanblock, die Stimmung ist gut, das Stadion füllt sich langsam aber sicher. Die Schweigeminute misinterpretieren die Werderfans versehentlich, kein Problem, die Feierei geht nach nur 3 Minuten Spielzeit nahtlos weiter. Pizarro köpft nach Vorlage des fantastischen Marin zum 1:0. „Grün wie Gras und weiß wie Schnee, das ist unser S-V-W“ und „Lehmann, du Ar***loch“ hallen durch die Mercedes-Benz-Arena. Die Stuttgarter Fans bekommen wenig zu lachen, lediglich Schieber schafft es eine vernünftige Torchance zu versieben, indem er über den Ball haut. Ansonsten nix zu sehen vom VfB, Werder dominiert ohne dabei wirklich den Gegner vorführen zu können. Einzig Lehmann, meistens durch starke Paraden, aber auch durch unschöne, nervige Aktionen, fällt auf bei den Gastgebern. Und wie in der ersten Hälfte, beginnt die zweite mit einem Paukenschlag; Özil führt nach einem Foul den fälligen Freistoß schnell aus, Hunt gegen die schlafende Abwehr trifft, wie auch in den vergangen Spielen. Werder danach passiv, Stuttgart unfähig was am verdienten Sieg der Bremer zu ändern. Wir sind begeistert, der Kenner, der Pirat, die Frau und der Kamil J Da bleibt nur zu sagen: „Des isch topp“ und ab auf den Was’n !

Nachlese Spieltag No. 8

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 05/10/2009

Da hab ich es zum ersten mal geschafft eine Spieltagvorschau zu verpennen. Dachte noch, ich werde die EuropaLeague Spiele ab und dann habe ich es echt nicht mehr geschafft. Ich gelobe Besserung.Jetzt aber die Nachlese zum vergangenem Wochenende.

Schalke vs Eintracht 2:0

Soll kein großartiges Spiel gewesen sein, aber das dürfte den Schalkern ziemlich schnuppe sein. 3Punkte sind 3Punkte und der 3Platz ist gesichert. Nächste Niederlage für die Frankfurter. Mal sehen ob sie bald den Sturtz abfangen können.

Bayern – Köln 0:0

Ich frage mich, ob die Bayern so schlecht waren oder die Kölner so gut. Nix gegen die Kölner, aber für die Bayern hätten schon drei Punkte dirn sein müssen. Der Ausfall von Robben trifft sie sicherlich hart. FÜr die Kölner ein wichtiger Auswärtspunkt.

Leverkusen – Nürnberg 4:0

Wieder einmal einer klasse Leistung der Werkself aus Leverkusen. Aber, wie erwartet. Nürnberg nach einem vernünftigen Saisonstart, jetzt auch deuchtlich abgefallen. Will man den Abstiegskampf vermeiden, muss da bald etwas kommen. Aber ich denke das die Franken nicht um den Abstiegskampf rumkommen.

Hannover vs Freiburg 5:2

Wow, das war mal eine Überraschung. Hätte niemals erwartet, dass Hannover 5 Tore in weniger als 3Spielen schießen kann. Und nachdem Freiburg in den letzten SPielen einen ordentlichen Eindruck hinterlassen hatte, noch unerwarteter der hoche Heimsieg.

Bochum vs Wolfsburg 1-1

Noch so eine Überraschung. Wolfsburg hatte sich unter der Woche in Manchester sehr teuer verkeuft und nur unglücklich verloren. Aber nach einem Trainerwechsel ist es ja schon fast Standard, dass die Teams einen Höchenflug haben.

Mainz – Hoffenheim 2-1

Nur Überraschungen fällt mir grad auf. Mainz schon nach dem Sieg über die Baxern zu hause der Favouritenschreck. Aber nachdme Hoffenheim in den letzten Begegnungen nichts anbrennen hat lassen, dachte ich, dass sie es auch dies mal packen. Scheinbar falsch gedacht.

Gladbach vs Dortmund 0:1

Auch die Gladbacher im tifen fall. Ich weiß garnicht wie lange die schon auf einen Sieg warten. Dürfte aber sehr lange sein. Für Dortmund wichtige Punkte, um endlich wieder oben ran zu kommen. Trotzdem müssen die sich nochmal steigern, um es auch wirklich zu schaffen.

Berlin vs Hamburg 1:3

Die Hamburger immer noch ohne vernünftigen Stürmer und die Berliner mit der Motivation aus einem Trainerwechsel. Taja, die Hanseaten das beste aus der Situation gemacht und den Berlinern 3Stück im eigenen Stadion eingeschenkt. Vor der Saison wäre Berlin die letzte Mannschaft gewesen, die ich als Absteiger getippt hätte. Aber jetzt sieht ja shcon fast unabwendbar aus.

Stuttgart vs Werder 0:2

Nach 1,5 Stunden Anstehen haben wir doch noch Karten fürs Stadion bekommen und was dann passierte, war einfach…

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Zur BloggerBuLi:

Eine Menge Bewegung an diesem Spieltag. Aufsteiger und Absteiger. Zocker holt zusammen mit Thomas des Spieltagsieg und erklimmt die Tabellenspitze in der Gesamtwertung. Bayern verliert einen Platz und landet auf der 2. Totzdem sind die Beiden gut in Führung. 8 bzw. 7 Punkte Vorsprung auf den dritten, Thomas, der mit 5Plätzen den höchsten Aufstig des Spieltags schaffen konnte.

Nachlese Spieltag 7:

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 27/09/2009

Nürnberg – Bochum 0:1

Entgegen meiner Vemutung haben die Bochumer es doch gepackt. Ein neuer Trainer an Bord und schon können sie wieder gewinnen. Glückwunsch.

Wolfsburg – Hannover 4:2

Habe die erste halbe Stundes des Spiels gesehen und war absolut begeistet davon, was die Wolfsburger auf den Rasen gebracht haben. Sie haben deutlich gezeigt, dass sie auch dieses Jahr wieder ein Wörtchen mitreden werden, wenn es um die deutsche Meisterschaft geht. Mal sehen was in der CL noch drin ist. Der 1:1 Ausgleich hat mich dann sehr überrascht. Aber am Ende eine klare Sache. Und Dzeko macht auch wieder sein Tor.

Dortmund – Schalke 0:1

Das zweite Derby des Spieltags endete mit einem Auswärtssieg der Blauen. Ausgerechnet der oft kritisierte Frarfan trifft im wichtigsten Spiel der Saison für die Schalker. Meisterschaft hin oder her, hauptsache man gewinnt gegen den BVB. Ich hätte es den Dortmundern ja gegönnt, aber es sollte nicht sein. Jetzt muss der BVB aber zusehen, dass sie da unten rauskommen, sonst geht es denen bald so wie der Hertha.

Bremen – Mainz 3:0

Klare Sache würde ich sagen. Habe das Spiel zwar nicht gesehen aber scheinbar haben die Bremer nichts anbrennen lassen und für Mainz gab es nichts zu holen. Pizarro wieder mit zwei Buden. Weiter so Werder.

Köln – Leverkusen 0:1

Die erste Runde im Duell am Rhein geht an die Leverkusener. Ein Unentschieden wäre wohl auch gerecht gewesen, aber die Werkself dann doch glücklicher. Schade für Köln, nach zweich guten Spielen wieder eine Pleite einstecken zu müssen. Aber die Saison ist noch lang und ein Rückspel gibbet ja auch.

Frankfurt – Stuttgart 0:3

Na der VFB kann es doch noch, das Gewinnen. Hätte ja kaum einer geglaubt, aber irgendwie hat es dann doch funktioniert. Die Eintracht aber auch angeschlagen, vielleicht lag es daran.

Hamburg – Bayern 1:0

Ausgezaubert für die Bayern. Der HSV rahabilitiert sich und mach den Sack zu hause zu. Sehr gut. Olic kann gegen seinen alten Verein nicht treffen, dafür gibt Ze Roberto die entscheidene Vorlage. Weiß doch jeder, dass man den Müller als Joker bringen muss 😉

Freiburg – Gladbach 3:0

Wie soch im Pokal gibt es für die Borussia auch in der liga nicht zu holen gegen Freiburg. 3:0 ist dann aber sehr deutlich. Damit können sich die Freiburger etwas absetzen und Gladbach darf weiter raten, wie sie wieder in eine gute Form finden.

Hoffenheim – Berlin 5:1

Oh oh oh, Hertha. Wo soll das denn nur enden. Jetzt muss der Favre doch endlich gehen. Freiwillig würde ich sagen. FÜr die Berliner gibt es einen Tiefschlag nach dem andern. Erst gleich ein Sieg im ersten Saisonspiel, dann der Rest mieß, aus im Pokal, 4 Treffer kassiert gegen Freiburg zu hause und nun fünf in Hoffenheim. Tzzzzz. Ibisevic wieder voll da. Lupenreiner Hatrick. Und in der Tabelle wird weiter geklettert.

Zur Blogerbuli:
Der König ist tot, lang lebe der König. Erst am 7 Spieltag ist es gelungen, kamil von der Spitzenposition zu stürzen. Gratulation an Bayern. Aber wenn man als Bayern gegen Bayern tippt, hat mach das auch verdient.

Zei Punkte hinter Bayern, teilen sich Zocker, Alex und ich, kamil, den zweiten Platz. Dann kommen mit etwas Abstand endgültig und DB.

Gewinner des Spieltages gibt es diesmal sage und schreibe drei Stück: Zocker, Alex und Thomas haben jeweils 16 Punkte geholt. Die beste verbesserung schafft Thomas mit 5 Plätzen auf Rang 8 (10 Punkte Rückstand auf den Führenden). Einen richtigen Verlierer gibt es diese Runde nicht. Naja, das Frollein hat vergessen zu tippen und rutscht um 3 Plätze ab.

Dann bis zum nächsten mal. Einen schönen Abend noch.

Spieltag Nr.7 die Vorschau

Posted in Spieltag-Vorschau by kamil on 25/09/2009

Wie die Zeit vergeht. Schon wieder Freitag und noch bevor das erste Spiel angestoßen wird, hier die Vorhersage zum Spieltag Nr.7:

Nürnberg – Bochum
Ob die Mannschaft auf den neuen Trainer gleich anspringt, wage ich zu bezweifeln. Dürfte schwierig werden für den VFL in Nürnberg zu Punkten, denn die müssen auch gucken, wo sie die Punkte für den Klassenerhalt zusammensammeln. Mein Tipp: Unentschieden.

Wolfsburg – Hannover
Derby No.1 dieses Spieltags. Das Derby der, wie sage ich es politisch richtig, nicht so schönsten Städte Deutschlands. Wolfsburg aus dem DFB-Pokal raus und Hannover immer für ein Unentschieden zu haben. Dzeko dürfte aber wieder treffen und alles klar machen für die Wölfe. Mein Tipp: Wolfsburg.

Dortmund – Schalke
Derby No.2. Der Kampf um den Pott. Traditionsreich und immer wieder gerne gesehen. Angenockte Dortmunder gegen angenockte Knappen. Wird meiner Meinung nach ein hässliches Spiel. Mein Tipp: Unentschieden.

Werder – Mainz
Kniffelig. Seit der letzten Saison hasse ich es Werder-Spiele zu tippen. Vor allem die, die in Bremen stattfinden. Und dann kommen auch die starken Mainzer. Aber gut, diesmal sollte es für die Bremer langen. Mein Tipp: Bremen.

Köln – Leverkusen
Und das dritte Derby. Wo schwingt wohl mehr Hass mit an diesem Spieltag? In Dortmund oder hier? Leverkusen glanzlos aus dem DFB-Pokal raus und Köln mit geschwollener Brust. Interessanter Kick. Mein Tipp: Leverkusen.

Frankfurt – Stuttgart
Frankfurt angeschlagen, Stuttgart aber auch nicht viel besser. Was die Schwaben in letzter Zeit abgeliefert haben, war nicht der Rede wert. Aber da die Entracht mit Verletzungen zu kämpfen hat, könnte es für den VFB langen. Mein Tipp: Stuttgart.

Hamburg – Bayern
Topspiel. Olic gegen seinen alten Verein. ZeRoberto, Jansen, Trochiwski und Guerro gegen ihren alten Verein. Der HSV, das Abstelllager für Beyernspieler, gerade in einer sehr schwierigen Situation. Die Münchener dagegen die Ruhe selbst. Mein Tipp: Bayern.

Freiburg – Gladbach
Gladbach mit gutem Saisonstart, aber in letzter Zeit mit einer Pleite nach der anderen. Dass die Pechsträne in Freiburg Endet, glaube ich nicht. Wird aber ein enges Spiel mit wenigen Strafraumszenen. Mein Tipp: Freiburg.

Hoffenheim – Berlin
Gibt es die nächste Packung für den Hauptstadt-Club? Definitiv: Ja. Der Trainerstuhl wackelt heftigst und die Hoffenheimer werden ihn nur ungern stützen wollen. Klare Sache. Mein Tipp: Hoffenheim.

Hertha BSC – SC Freiburg

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 23/09/2009

Redhead war so freundlich und hat das Spiel Berlin vs. Freiburg intensiver analysiert. Vielen Dank dafür.

Hertha BSC – SC Freiburg

Bereits zur Halbzeit langte so manchem Hertha-Fan schon nicht mal mehr Bier, um das Gekicke noch zu ertragen. Resigniert verließen einige das Stadium. Immer noch besser, als sich vom Rang zu schmeißen. Aus Scham, aus Wut oder aus Fassungslosigkeit. Denn das, was da unten auf dem Rasen war, hatte wenig mit Bundesligafußball zu tun, was die durchaus berechtigte Frage meines Vordermanns rechtfertigte: „Trainieren die unter der Woche auch mal?“

Immerhin zeigen sie Konstanz, auch wenn eine nach unten gerichtete. Doch konnte das Spiel gegen den bis dahin noch vorletzten der Tabelle, den SC Freiburg, als logische Fortsetzung des unter der Woche stattgefundenen Europa-League-Spiels gegen die lettische Mannschaft FK Ventspils angesehen werden. Eine derart nach Außen gezeigte Unsicherheit und Nervosität ist selten zu sehen. Fehlpässe in Masse, Ideenlosigkeit, kaum Bewegung auf dem Platz, was schon das Aufbauspiel verhinderte und die Abwehrreihen in Verzweiflung trieb. Das zeigte sich durch auffällige Gesten, die Mitspieler dazu auffordern sollten, sich mal freizulaufen. Keine Wirkung. Klar scheint den Spielern auch nicht zu sein, dass Fußball nach vorne gespielt werden muss, hin zum gegnerischen Tor. Der Anteil der Rückpässe ist jedoch unverhältnismäßig hoch.

Und so war es nicht verwunderlich, dass Freiburg leichtes Spiel hatte. Entweder mit schnellen und schön rausgespielten Kontern. Oder aber: man musste sich nur zwischen zwei Abwehrspieler Herthas stellen, die das Spiel aufbauen wollten und warten, dass sie einem den Ball zuschossen, den man dann einschießen konnte. Für die Nummer 2 im Tor der Berliner, bei seinem Debut für den Hauptstadtverein, eine undankbare Aufgabe. So war es nicht verwunderlich, dass es nach der ersten Halbzeit durch Tore von Ivica Banovic (6.), Cedrik Makiadi (12.) und Mo Idrissou (42.) bereits 0:3 stand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dachte man kurz, Hertha würde sich gegen das eigene Schicksal aufbäumen. Doch weit gefehlt. Nach einer kurzen Anfangsbemühung ließen alle Ambitionen wieder nach, Freiburg erhöhte weiter durch Ivica Banovic zum 0:4 (68.). Dieses Ergebnis geriet zu keiner Zeit in Gefahr. Die Verfassung der Freiburger Mannschaft ist mir nicht bewusst, bei einem Gegner wie Hertha sah sie jedoch hervorragend aus. Schöner, offensiver Fußball nach vorne und eine sichere, gut aufgestellte Abwehr hinten, die gut harmonieren und schnelle von Verteidigung auf Angriff umstellen können, wie auch umgekehrt. Spannend wird es dadurch, was ein Verein wie Hoffenheim nächste Woche aus den Hauptstädtern macht.

Obwohl erst der sechste Spieltag war, bin ich mir sicher, bereits einen Abstiegskandidaten gesehen zu haben. Will Hertha BSC dieses Schicksal noch abwenden, muss sich Grundsätzliches ändern. Die neuen Tabellenplätze für die beiden Gegner: Freiburg: 11, Berlin: 18.

(redhead, http://signalsuche.blogger.de/)

Nachlese: Spieltag 6

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 23/09/2009

Bevor hier die Vorschau für die siebte Runde online geht, wird es endlich Zeit einen kurzen Blick über das vergangene Wochenende zu werfen.

Schalke – Wolfsburg 1:2

Magaths Alte verpasst seiner Neuen eine ordentliche Backpfeife. Schon wieder eine Heimpleite der Schalker. Aber wen juckts?! Für Wolfsburg ein wichtiger Sieg und Dzeko schießt sich auch langsam wieder warm.

Bayern – Nürnberg 2-1

So ein souveräner Sieg wie ich dachte, ist es dann doch nicht geworden. Eher wieder glücklich. Nach den 5 Toren in Dortmund hätte ich mehr erwartet. Aber wenn der van Buyten weiter trifft wie blöd, dann geht es hoch hinaus.

Stuttgart – Köln 0-2

Da ist er, der erste Dreier für die Jungs vom Dom. Glückwunsch. Aber Stuttgat natürlich unterirdisch. In zwei Wochen sind wir (tom und kamil) im Stadion gegen Werder dabei und schauen uns das Grauen namens VFB mal live an.

Hannover – Dortmund 1-1

jedes mal wenn Hannover spielt schalte ich ab. Schade Dortmund, da sollte mehr drin sein. Aber Unentschieden gegen die Niedersachsen seit ihr ja gewohnt. Jetzt sitzt man genz schon im Tabellenkeller.

Bochum-Mainz 2:3

Neben Europa-Frankfurt, jetzt auch Europa-Mainz. Hessen rockt zur Zeit. Bochum hat die Konsequenzen gezogen und den Trainer entlassen. Mal sehen ob der Neue das Team wieder motivieren kann.

Gladbach-Hoffenheim 2-4

Wenn man mit 2 Toren führt und es dann noch vergeigt, und dann auch noch so, dann, ja dann… keine Ahnung was ich davon halten soll. Traurig und lustig zugleich. Aber Hoffenheim die letzten Spiele ja wieder sehr stark. Mal sehen ob der Trend anhält.

Frankfurt-Hamburg 1:1

Die Hamburger momentan ohne richtigen Stürmer und das merkt man auch. Wenn der ZeRoberto jetzt auch noch das Toreschießen einstellt, wirds bitter. Außerdem: 0:3 in Wien, hahaha… Frankfurt weiterhin gut. Wie lange noch, ist die Frage.

Berlin – Freiburg 0-4

„Wir stellen Favre kein Ultimatum“ – Zitat irgendein Berliner. … … … hahahahahahahahahahahahahahaha…hahaha…haha – Zitat kamil

Leverkusen – Bremen 0-0

Na das von mir prognostizierte Topspiel ist es ja nicht geworden. Aber wie denn, ohne God-like-Özil. Trotzdem viel Potential bei beiden Manschaften. Da wird sicher noch was gehen diese Saison.

Der Blick auf die Tabelle:

kamil immer noch an 1,  aber nach 3 sehr lausigen Spieltagen nun auf einem geteilten ersten mit Bayern. Zocker, alex und endgültig ganz nah dran an der Tabellenspitze. Sieger des Spieltags Pandora77 mit 11 Punkten. Kreuzberger, nasenfahrad und hendrikw mit nur 2 Punkten die „Verlierer“ des Wochenendes. Aber es kommen ja noch einige Spiele. Viel Erfolg weiterhin.

BuLi-Vorschau Spieltag 6

Posted in Spieltag-Vorschau by kamil on 17/09/2009

Schon wieder faste eine ganze Woche rum und ich bin noch nicht einmal dazu gekommen mir Gedanken über den kommenden Spieltag zu machen. Hier die Vorhersage zum bereits 6ten Spieltag der Saison 09/10:

Schalke – Wolfsburg
Obwohl die Wölfe momentan in der Liga eher schwächeln und Schalke auch noch nicht besonders Aufgespielt hat, ist das hier eins der beiden Topspiele für dieses Wochenende. Wolfsburg mit guter Leistung in der CL und motiviert, Schalke mit Pause und ausgeruht. Bestimmt ein Knaller, bei dem beide Mannschaften auf einen Sieg brennen werden. Mein Tipp: Unentschieden

Bayern – Nürnberg
Die Bayern rollen und Nürnberg wird da kein großes Hindernis darstellen. Für mich eine klare Sache, aber über einen Überraschungssieg der Nürnberger, wie die Mainzer es vorgemacht haben, würde ich mich trotzdem freuen. Und wächst da bei den Münchenern ein neuer Bomber der Nation heran? Mein Tipp: Bayern

Stuttgart – Köln
Das Stuttgarter Stadion sieht momentan etwas komisch aus, aufgrund der fehlenden Kurve. Für die Kölner wird es aber trotzdem nichts zu lachen geben. Poldi macht zwar seine zweite Bude, aber reichen wird es trotzdem nicht. Der nächste Trainerwechsel der Saison? Mein Tipp: Stuttgart

Hannover – Dortmund
Obwohl der BVB dieses Jahr bereits 11 Stück kassiert hat, wird das dem Niedersachsen nicht weiterhelfen. Diese sind mit bisher 3 selbst erzielten Toren ja nicht gerade für Torfeuerwerke bekannt. Dortmund muss und wird dieses Spiel gewinnen. Hannover trotz Punkt gegen Bremen chancenlos. Mein Tipp: Dortmund

Bochum – Mainz
Mainz bisher mit einem sehr gutem, ich würde sogar behaupten unerwartetem, Saisonverlauf. Bochum dagegen wie immer. Hier die Möglichkeit für die Jungs aus dem Pott wieder was gut zu machen, sowohl bei den Fans wie auch in der Tabelle. Mein Tipp: Bochum

Gladbach – Hoffenheim
Wie die Bayern, rollen nun auch endlich die Hoffenheimer. Zwei Siege in Folge und der Anschluss nach Oben ist noch nicht außer reichweite. Doch Gladbach wird sicher was dagegen haben zum dritten Pflichtsieg-Gegner zu werden. Mein Tipp: Unentschieden

Frankfurt – Hamburg
Frankfurt immer noch im Europatraum, doch jetzt kommt der Tabellenführer. Dieser jedoch stark angeschlagen. Was das wohl gibt? Mein Tipp: Unentschieden

Berlin – Freiburg
Unten gegen noch weiter unten. Hertha langsam in Schwierigkeiten, aber ohne Top-Stürmer wird das schwierig da wieder raus zu kommen. Freibug nach einigen guten Spielen jetzt in der Gegenwart angekommen. Wäre zwar verfrüht von Abstiegskampf zu sprechen, aber ich tu es mach trotzdem: Mein Tipp: Berlin

Leverkusen – Bremen
Das zweite Topspiel. Und das Spiel, was ich mir auch komplett angucken werde. Werder hätte Platz 3 Sicher haben können, wäre man nicht über Hannover gestolpert. Leverkusen bisher alles richtig gemacht und auch große Brocken aus dem Weg geräumt, wenn auch mit bissel Hilfe der Schiris. Mein Tipp: nach großartigem Spiel Sieg für Leverkusen

Nachbetrachtung Spieltag No. 5

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 15/09/2009

So, auch ein fünfter Spieltag ist vorbei und da Kamil irgendwo im Norden verweilt schreibe ich mal kurz auch die Nachbetrachtung.

VfL Wolfsburg – Bayer 04

Eine umstrittene Rote Karte für Torhüter Diego Benaglio verdarb dem VfL Wolfsburg den erhofften Sieg bei der Champions League- Generalprobe. Nachdem der Schweizer Keeper wegen einer Attacke gegen seinen Landsmann Eren Derdiyok außerhalb des Strafraums den Platz verlassen musste (32.), übernahm Leverkusen in der Volkswagen-Arena das Kommando. Simon Rolfes (38./50.-Foulelfmeter) und Stefan Kießling (58.) mit seinem fünften Saisontor überwanden Ersatztorwart Andre Lenz und machten den vierten Saisonsieg für die Werkself perfekt, der nach der Gelb-Roten Karte gegen Derdiyok (53.) in der Schlussphase noch einmal in Gefahr geriet. Doch die Gegentreffer durch Zvjezdan Misimovic (76.) und Grafite (80./Foulelfmeter) fielen zu spät.

Borussia Dortmund – FC Bayern München

Mit dem eingewechselten Franck Ribéry machten die Münchner Bayern vor mehr als 80 000 Zuschauern in Dortmund aus einem Rückstand noch einen glanzvollen Sieg. Obwohl Mats Hummels die Westfalen bereits in der 10. Minute in Führung brachte, riss die Heimserie des BVB nach 19 Spielen ohne Niederlage im Signal Iduna-Park. Nationalstürmer Mario Gomez (36.), Bastian Schweinsteiger (50.) sowie die „Joker“ Ribéry (65.) (mit anschließender Kuschelnummer am Spielfeldrand) und Thomas Müller (78./88.) erzielten die Treffer für das Münchner Starensemble, das rechtzeitig vor dem Start in der europäischen Königsklasse weiter steigende Form nachwies.

1899 Hoffenheim – VfL Bochum

1899 Hoffenheim kommt allmählich auf Touren. Mit dem 3:0 gegen den VfL Bochum feierte das Team von Ralf Rangnick den ersten Heimerfolg der Saison. Demba Ba (16.), Chinedu Obasi (58.) und Marvin Compper (79.) erzielten die Treffer gegen die Westdeutschen, der im Vorjahr noch mit 3:0 im Kraichgau triumphiert hatte, diesmal aber keine Torgefahr ausstrahlten.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt

Nach dem 1:0 Sieg über Schalke holten die Frankfurter die Freiburger wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. In der 68. Minute und in der Schlussphase sorgten Franz und Meier für die wichtigen Tore. Somit geht der gelungene Saisonstart der Frankfurter weiter.

1.FSV Mainz 05 – Hertha BSC Berlin

Immer ungemütlicher wird es für die „alte Dame“ aus Berlin. Mit vier Niederlagen in Serie stehen die Berliner verdient auf einem Abstiegsplatz. Dabei sah es am Wochenende endlich nach den ersehnten Befreiungsschlag aus, doch die Führung wurde in der 79. Spielminute durch Ivanschitz (Foulelfmeter) neutralisiert. In der 85. Minute

1.FC Nürnberg – Borussia Mönchengladbach

Ein frühes Tor des Clubs gegen Gladbach brachte am Ende die wichtigen drei Punkte. Somit feierten die Nürnberger ihren ersten Heimsieg und verliessen damit die Abstiegsränge. Ausgerechnet Ex-Gladbachs Peer Kluge sorgte in der 6. Spielminute für den Siegtreffer.

Hamburger SV – VfB Stuttgart

Vor dem Spiel war klar, der HSV muss gewinnen, um die Tabellenspitze zu verteidigen, nachdem Leverkusen zuvor gegen dem VfL Wolfsburg erfolgreich war. Doch die Partie begann alles andere als glücklich für die Hanseaten, denn irgendwie wollte die Offensivwelle nicht starten. So sorgte ein Gewaltschuss aus 30 Metern für den „Hallo-Wach Effekt.“ Am Ende machte Ze Roberto mit dem 3:1 in der Nachspielzeit den Sack zu und sorgte so für den 3:1 Erfolg und die erfolgreiche Tabellenverteidigung.

Werder Bremen – Hannover 96

Im ersten Sonntagsspiel zwischen den 96er und den Bremern vielen keine Tore und somit verpasste Bremen den Sprung auf Platz drei. Einzig und allein müssen sich die Bremer über die inkonsequente Chancenverwertung Vorwürfe machen. Hannover konnte sich mehrmals beim Enke-Ersatz bedanken, der glänzend aufgelegt war und Hannover einen Punkt fest hielt.

1.FC Köln – FC Schalke 04

Die Kölner warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg, auch wenn Podolski nach 1219 Tagen Abstinenz, sein erstes Tor für seinen Verein schoss. Die Kölner haben im ersten Durchgang, sowie im zweiten jeweils den Startschuss verpasst und waren wahrscheinlich mit den Gedanken noch in der Kabine.120 Sekunden dauerte es bis zur Führung durch Farfan. Zwar konnte Köln in der sechsten Minute ausgleichen, doch verschliefen die Geißböcke auch den Start des zweiten Durchgangs. Dort dauerte die erneute Führung 60 Sekunden. Zwar drückte Köln auf den Ausgleich, gelingen wollte dieser jedoch nicht.

Vorschau Spieltag No. 5

Posted in Spieltag-Vorschau by kamil on 09/09/2009

by Sascha von endgültig

Nachdem vor zwei Wochen ein Daniel die Vorschau schreiben durfte (und dabei wirklich sehr nah an die Schmerzgrenze ging), darf ich nun ran und das mache ich doch mit Genuss.

Also hier meine Vorschau der einzelnen Partien:

VfL Wolfsburg – Bayer 04

Im direkten Vergleich ist das ja relativ ausgeglichen zwischen den Beiden. Außerdem ist es nach der zweiwöchigen Liga-Pause etwas schwierig die momentane Verfassung einzuschätzen, da ich mich von Haus aus nicht mit Werks-Vereinen beschäftigen möchte. Allerdings denke ich, das Leverkusen in einer sehr sehr guten Verfassung ist und gerade gegen den Meister beweisen will, das sie besser aufgestellt sind. Deshalb sage ich mal EINS zu ZWEI

Borussia Dortmund – FC Bayern München

Ach, das könnte im Prinzip das zweite Spitzenspiel sein, wenn Dortmund nicht so bescheiden spielen würde. Und da ich hier zwischen Pest und Cholera entscheiden muss hoffe ich auf ein unentschiedenes EINS zu EINS

1899 Hoffenheim – VfL Bochum

Da fragt man sich doch irgendwie noch immer warum Hoffenheim überhaupt in der ersten Liga spielt und ganz klar setze ich auf den „Underdog“; nicht unbedingt aus Überzeugung, sondern weil ich es den Bochumern gönnen würde. So! NULL zu EINS.

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt

Nach dem Sieg der Freiburger über die Schalker bekommen sie eventuell einen kleinen Höhenflug, der ihnen nicht gut tun wird. Da allerdings Frankfurt der Meister des unentschiedenen und unentschlossenen Spiels ist, sage ich, wenn das mal nicht ein EINS zu EINS wird.

FSV Mainz 05 – Hertha BSC Berlin

Uihuihuih. Da haben die Mainzer nun ein echtes Problem. Fast keinen intakten Torhüter zur Verfügung und Berliner zu Gast, die unbedingt mal ein Torfest feiern müssen/wollen. Das wird sehr sehr schwer für Mainz und ich denke da an ein NULL zu ZWEI.

1.FC Nürnberg – Borussia Mönchengladbach

Nürnberg ist nicht gut und die Gladbacher wissen nicht was sie wollen. Ich weiß natürlich was ich von den Gladbachern erwarte: einen Abstieg in Liga 2. Und da es Nürnberg auch zu gönnen wäre, hauen sie zu Hause mal die Pferdespieler vom Platz und siegen wohlverdient mit ZWEI zu EINS.

Hamburger SV – VfB Stuttgart

Ach, das werden die Nordlichter schon schaukeln. Ich halte sie für stark wie nie und deshalb wird das wohl auch ein sehr klares Ding werden. Stuttgart bekleckert sich nicht gerae mit Ruhm und das wird wohl auch noch einige Zeit so weiter gehen. Also ein DREI zu EINS ist doch drin.

Werder Bremen – Hannover 96

(Fast) mit neuem Trainer ausgestattet wird Hannover sich etwas mehr ins Licht rücken, als wir denken. Zumindest erwarte ich das. Die Bremer werden tränenüberströmt aufs Feld laufen, weil Herr Özil nicht unterschreiben wollte. Ich muss im Grunde gegen Bremen tippen (Daniel zuliebe), da ich aber realistisch sein will gibt es hier ein EINS zu NULL.

1.FC Köln – FC Schalke 04

Lassen wir mal die Kirche im Dorf und ich versuche (so gut es geht) meine persönlichen Fangesänge hier einzustellen. Schalke ist ein Scheiß-Verein und spielte bisher ja nicht gerade überragend. Köln muss unbedingt mal ein bis sieben Tore schießen. Nun hoffe ich das der Schalker Ärger bis heute anhält und in Köln alle gesund bleiben und tippe mutig, wie ich nun mal bin, ein ZWEI zu EINS. (Und Poldi schießt keins davon; auch nicht das für Schalke)

Nachbetrachtung Spieltag No. 4

Posted in Spieltag-Nachlese by kamil on 31/08/2009

Da ich dieses Wochenende Besuch aus dem Norden hier hatte, bin ich nicht einmal dazu gekommen ein BL-Spiel zu sehen. Jedoch war der tom so nett, sich jede einzelne Begegnung, zumindest in der Zusammenfassung anzusehen und ein paar Worte dazu zu verlieren:

Gladbach – Mainz

Nach der Schlappe in Bremen haben sich die Gladbacher mit einem Sieg gegen die wohl noch verkaterten Mainzer rehabilitiert. Kein überragendes Spiel, aber verdiente drei Punkte gegen den Abstieg. Herr Frontzeck scheint mit dieser Truppe gut zurechtzukommen, die Verstärkungen treffen. Bei Mainz bleiben zwei verletzte Torhüter und die Erkenntnis, dass nicht jede Woche Festspiele sind sondern auch der Alltag bewältigt werden muss.

Stuttgart – Nürnberg

Championsleague erreicht, im schnöden Alltag Bundesliga aber ausgerutscht. Müde und phlegmatische Schwaben kommen gegen den Club nicht aus dem Quark, am Ende rettet der Pfosten sogar noch einen Punkt. Pogrebniak inzwischen mehr und mehr ein Totalausfall gegen defensive Nürnberger, die am Ende nicht zufrienden sind. Trainer Oenning: „Da war mehr drin !“

Schalke – Freiburg

Cha trifft und Magath ist wieder auf dem Boden der Tatsachen. Nebenbei schießt Rudi Assauer quer, beklagt Liquiditätsprobleme, Gehälter würden nicht rechtzeitig bezahlt etc.

Endlich, das ist das Schalke, das wir kennen und als gegnerische Fans lieben…

Freiburg nach der unglaublich unglücklichen Niederlage zeigt die Schalker Schwächen auf. Vorne insgesamt zu harmlose Schalker müssen wohl doch noch einige Magathsche Trainingseinheiten ertragen, bevor der Erfolg zurückkommt.

Leverkusen – Bochum

Bewerbungsschreiben für Jogi fortgesetzt. Kießling trifft erneut, wird aber beim Länderspiel in Leverkusen gegen Südafrika fehlen. Trotzdem, die Formkurv der Werkself zeigt steil nach oben mit dem dritten Sieg in Folge. Auch Bochum konnte trotz Führung nichts daran ändern. Manuel Friedich trifft doppelt, erst ins eigene, dann ins richtige Tor. Der alte Heynkes scheint der Mannschaft den entscheidenden Schliff zu verpassen. Man darf gespannt sein…

Hannover – Hoffenheim

Umvermögen, unglaublich, bitter ! So mag man als 96-Fan das Ganze kommentiert haben. Irgendwie war man einfach zu dämlich dem Hildebrand den ein oder anderen Treffer einzuschenken und schwups, Eduardo macht das Tor des Tages und holt Hoffenheim aus dem Keller. Am Ende bleibt Interimscoach Bergmann jedoch doch Trainer, nicht nur Dank des Supports seiner Spieler vor dem Mikrofon.

Frankfurt – Dortmund

Ein Taschentuch vom Schiri für Amanatidis, ein zu Unrecht aberkannter Treffer der Heimelf und schlussendlich ein glückliches Unentschieden für den BVB. Alex Maier trifft kurz vor Ultimo die Latte, Pech ! Trainer Skibbe fühlt sich am Ende ungerecht behandelt, zwischen Amanatidis und Schiri Mayer hat sich mit diesem Spiel aber sicherlich eine neue Männerfeundschaft entwickelt. Frankfurt bleibt weiter ungeschlagen, der BVB tritt auf der Stelle.

München – Wolfsburg

Das Topspiel wurde dieser Bezeichnung gerecht. Der Grund: 24 Millionenmann Robben trifft doppelt und harmoniert blendend mit Ribery. Der eine wollte zu Real, der andere von dort eigentlich nicht weg, nun muss es halt in München könglich werden. Van Gaal scheint zum 3-4-3 zurückzukehren, da werden sich die Kloses, Tonis und Olics schon fragen, wie es mit ihnen weitergehen wird. Zweite Erkenntnis: Wolfsburg hat den Bayern nix entegegenzusetzen, bis auf Dzekos Pfostenschuss kommt nicht viel rum. Und auf der Linie steht sonst auch der Butt, womit das Thema Rensing wohl endgültig erledigt ist. Man darf gespannt sein, ob in München nun eine neue Spaß- und Offensivära ausbricht.

Berlin – Bremen

Erste Halbzeit lahm, zweite topp. Bremen dominiert die schwachen Berliner, denen man anmerkt, dass wichtige Spieler nicht mehr da sind. Marin macht sein stärkstes Spiel für die Gäste, bereitet beide Tore vor. Auch ein Traumtor von Ebert hilft den Berlinern nicht, der schnelle Offensivfussbal der Bremer zeigt, wo die Schwächen der Hauptstädter liegen. Werder nun auf Rang drei und mit Anschluss nach oben.

Hamburg – Köln

Der HSV bleibt das Maß aller Dinge im Moment, für Köln brechen harte Zeiten an. Das Programm der nächsten Wochen gibt da auch kaum Anlass zur Hoffnung. Podolski ist noch überhaupt nicht in auf dem Platz angekommen, keine Harmonie und hinten zuviele Fehler. Hamburg dagegen eiskalt, es läuft halt und da trifft auch ein Guerrero wie er will. Hamburg damit Tabellenführer und Gejagter zugleich.

Eine Analyse der BloggerBuLi mache ich noch die Tage.